Schwellenfreiheit in BW

Zu der unten stehenden Sendung des SWR nimmt Gerhard Bartz aus dem Hohenloher Hollenbach, Vorsitzender eines Vereines der Behindertenselbsthilfe, der sich seit vielen Jahren für eine selbstbestimmte Assistenz für Menschen mit Behinderung einsetzt, wie folgt Stellung: „Ein Bruchteil dessen, was Seehofers blinder Aufstand gekostet hat und noch kosten wird, ein Bruchteil der Energie, die notwendig war, um […]

Weiterlesen

0 cm hohe Türschwellen sind gefragt! Bis heute hält sich die erstaunliche Annahme 1 – 2 cm hohe Türschwellen seien barrierefrei. Und das, obwohl längst bekannt ist, dass nur Nullschwellen nach der DIN 18040 Teil 1 und 2, der Norm für Barrierefreiheit, barrierefrei sind. Selbst in dem in der Fenster- und Türenbranche bedeutenden Leitfaden zur […]

Weiterlesen

Die europäische Produktnorm für Fenster und Türen, die DIN EN 14351-1 stellt die maßgebliche Stellschraube zur Umsetzung der europäischen Bauproduktenverordnung bei Außentüren dar. Diese Verordnung fordert gleich zu Beginn von Bauwerken eine Planung und Ausführung, welche die Sicherheit von Menschen nicht gefährdet. Weiterhin untersagen die Grundanforderungen an Bauwerke in dieser Bauproduktenverordnung jegliche unannehmbaren Unfallgefahren wie […]

Weiterlesen

Die Badische Zeitung veröffentlicht am 30.10.2017 in ihrer Druckfassung den Artikel „Zwei Zentimeter sind zu hoch für eine Türschwelle – Barrierefreiheit in Neubauten soll Behinderten und Senioren helfen, stößt aber auf ökonomische und technische Probleme“  von Redakteur Wulf Rüskamp. Dieser Redakteur wurde am  23.10.2017 von mir in einer Mail und im Vorfeld geführten Telefonaten über die dringend zu […]

Weiterlesen

Ein Artikel aus der Badischen Zeitung vom 29.10.2017 Rund drei Jahre nach der Veröffentlichung des bundesweit beispielhaften Nullschwellen-Runderlasses hier in Baden-Württemberg kommt das bedeutende Thema Nullschwellen auch in der Tagespresse an. Mehr dazu auf den Internetseiten der Badischen Zeitung – Achtung: Der Artikel kann nur nach einer Anmeldung gelesen werden. Bereits seit dem 16.12.14 ist […]

Weiterlesen

Das Bielefelder Modell: Längst gibt es echt innovative Lösungen als Alternativen zum klassischen Konzept des Betreuten Wohnens sowie zum Pflegeheim. Dieser Fachartikel aus der Artikelreihe ambulante Betreuungskonzepte „Selbstbestimmtes Leben trotz Pflegebedarf – Teil 2: das Bielefelder Modell“ von Ulrike Jocham wurde bereits 2008 in der PFLEGEZEITSCHRIFT Ausgabe 8 veröffentlicht. Das Wohnkonzept des Bielefelder Modells ist auf […]

Weiterlesen

Schwer behinderte Menschen können mit inklusiven Arbeitsplätzen einen Gewinn für beide Seiten bedeuten – für Arbeitgeber und für Arbeitnehmer! Ein konkretes Beispiel, das Ulrike Jocham in einem Fachartikel in der Fachzeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN Ausgabe 5/2007 beschreibt, zeigt es! Ein Artikel bereits aus dem Jahr 2007 macht heute immer noch Mut zu fortschrittlichen Inklusionsmöglichkeiten auf dem […]

Weiterlesen

Kennen Behörden ihre eigenen Gesetze und Vorschriften nicht? Aktuelle Nullschwellen-Petition macht Druck auf die baden-württembergische Landesregierung  Stuttgart, 18. Mai 2018 Müssen Betreute Wohnanlagen barrierefrei und schwellenfrei sein? Nein, behaupten die Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und die Ministerialdirigentin Kristin Keßler (in zwei Schreiben vom 03.10.17 und vom 14.12.17). „Das wird teuer, für unsere sozialen Sicherungssysteme und für die […]

Weiterlesen