Schwellenfreiheit in BW

Zwischenzeitlich hat der Landtag Baden-Württemberg am 5. November 2014 das Gesetz zur Änderung der Landesbauordnung beschlossen, der folgende Auswirkungen nach sich zieht: Bei Gebäuden ab drei Wohnungen muss nur ein Geschoss barrierefrei ausgeführt werden. Nur die jeweiligen Wohnräume müssen in den sehr wenigen neuen „barrierefreien Wohnungen“ nach Landesbauordnung in Baden-Württemberg „barrierefrei“ zugänglich und “ „barrierefrei“ […]

Weiterlesen

Nachdem das Schreiben von Ulrike Jocham, inklusiv wohnen/inklusiv leben auch an weitere beteiligte Ministerien, an alle Parteien im Landtag in Baden-Württemberg und an alle sozialpolitischen Sprecher sowie den Landesbehindertenbeauftragten von Baden-Württemberg Gerd Weimer versendet wurde, hat das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur trotz vorherigen nochmaligem telefonischem Hinweis auf die technische Lösung mit Schlagregendichtheit der Klasse […]

Weiterlesen

Aufgrund des demografischen Wandels und der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung (BRK) müssen schwellenfreie und universell designte Neubauten und vor allem schwellenfreie und universell designte Wohnungen entstehen. Laut DIE WELT gehen wir sogar auf eine dramatische Wohnungsnot für Senioren zu. Der aktuelle Bedarf kann schon jetzt nicht mehr gedeckt werden. Und nach […]

Weiterlesen

Im Oktober erhält Ulrike Jocham von inklusiv wohnen/inklusiv leben nach einem Aufruf an zahlreiche Behindertenbeauftragte und Verbände erste Unterstützung von Experten in eigener Sache: Stellungnahme von Hans-Peter Matt von mahp-barriererfrei vom 14.10.14: http://www.inklusiv-wohnen.de/files/Statement_mahp-barrierefrei_LBO.pdf Stellungnahme von Willi Rudolf vom Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. vom 16.10.14: http://www.inklusiv-wohnen.de/files/Schwellenlos.pdf Eltern von einem Kind mit Behinderung fordern am 22.10.14 ebenfalls […]

Weiterlesen

Aufgrund weniger Reaktionen hat Ulrike Jocham erneut ein Schreiben mit konkreten Forderungen zur Novellierung der Landesbauordnung in Baden-Württemberg verfasst. Eine Antwort des Fraktionsvorsitzenden der FDP in Baden-Württemberg lautete z.B. folgendermaßen: Sehr geehrte Frau Jocham, vielen Dank für Ihre Stellungnahme zur Novellierung der LBO. Ich habe diese unserem zuständigen Sprecher Herrn Jochen Haußmann MdL zugeleitet. Gerne […]

Weiterlesen

Am 18.07.14 fand ein langes Gespräch mit dem Langtagsabgeordneten Wolfgang Raufelder und Ulrike Jocham zur Novellierung der LBO im Haus der Abgeordneten statt. Hier hat die interdisziplinäre Expertin für Inklusion, Demografie und empowernde Architekur nochmals ausführlich ihre Standpunkte zur Novellierung der Landesbauordnung in Baden-Württemberg erläutert, damit die Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung […]

Weiterlesen

Zahlreiche Normen entsprechen nicht den Grundsätzen der Normungsarbeit nach der DIN 820 Teil 1. Weiterhin müssen zahlreiche Normen wie z.B. die DIN 18195 (erklärt „behindertengerechte“ Übergänge an Außentüren zum Einzelfall, obwohl bereits 23 Mio. Bürger für eine ausreichende Sicherheit schwellenfreie Außentüren benötigen) und z.B. die DIN 18040 nach der UN-Konvention über die Rechte von Menschen […]

Weiterlesen

Damit die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung (BRK) in der Architektur von Wohngebäuden, öffentlichen Einrichtungen (z.B. in Kindergärten, Schulen, Museen, Ämtern, Schwimmbädern u.v.w.) umgesetzt werden kann, muss in Baden-Württemberg und im ganzen Bundesgebiet noch viel passieren. Die BRK fordert in Artikel 2 und 4f ein universelles Design, das von möglichst allen Menschen […]

Weiterlesen

Laut Deutschem Institut für Normung e.V. ist nur schwellenfrei ist barrierefrei! Leider wird das Märchen einer angeblichen technischen Notwendigkeit von Schwellen weiter verbreitet. Türschwellen werden seit der Erfindung der Magnet-Doppeldichtung vor über 15 Jahren technisch nicht mehr benötigt! Der Schaden, der durch den unnötigen Bau von Türschwellen bei Außentüren seither entstanden ist, geht aufgrund der […]

Weiterlesen