Seminare

Hier erfahren Sie mehr zu meinen Seminaren zum Thema Barrierefreiheit, Universal Design und Inklusion sowie Schwellenfreiheit und Nullschwellen. Seit vielen Jahren führe ich Weiterbildungen und Inhouse-Schulungen z.B. für Architekten, Handwerker, Städte- und Kommunen, Baumärkte, Landesbaubetriebe, Behindertenbeauftragte, Leistungsanbieter aus der Sozial-, Pflege und Medizinbranche, Immobilienmakler, Experten in eigener Sache, Interessensvertretungen von Menschen mit Behinderung und älteren Menschen durch. Gerne stärke ich auch Sie und Ihre Bauvorhaben! Ein individuelles auf Sie zugeschnittenes Angebot für eine Inhouse-Schulung erhalten Sie auf Anfrage.

Meine Themen für Seminare und Inhouse-Schulungen:

 

Die Klassiker

Barrierefreie öffentlich zugängliche Gebäude (DIN 18040 Teil 1) nach verschiedenen Landesbauordnungen und Verwaltungsvorschriften Technische Baubestimmungen

Barrierefreie Wohnungen (DIN 18040 Teil 2) nach verschiedenen Landesbauordnungen und Verwaltungsvorschriften Technische Baubestimmungen

Öffentlicher Verkehs- und Freiraum (DIN 18040 Teil 3)

 

Die Innovativen:

Universal Design und Inklusion in öffentlichen Gebäuden

Der von mir entwickelte Universal-Design-Mindeststandard mit verschiedenen Qualitätsstufen in Wohnungen

Quartiersbezogene Wohnprojekte – wirtschaftliche Alternative zum Heim

Altersimulationstraining mit verschiedenen Hilfsmitteln (Assistenzsystemen)

Das Nullschwellen-Seminar

 

Neuer Seminartermin für das Nullschwellen-Seminar von der Frau Nullschwelle am 28.03.19 hier in Stuttgart

Barrierefreiheit, Universal Design und Inklusion – oder einfach bessere Türen für alle!

von der Frau Nullschwelle Ulrike Jocham

Nullschwellen werden allein aufgrund von demografischem Wandel und Inklusion immer unverzichtbarer. Zusätzlich ermöglichen sie eine Verbesserung für jeden einzelnen – in der Nutzung und im Design! Handwerker, Architekten, Bauträger und Bauherren können mit Nullschwellen nicht nur Mehrwerte und Wettbewerbsvorteile generieren. In ganz vielen Außentüren sind schwellenfreie Türen mittlerweile sogar klar vorgeschrieben. Allein das übergeordnete Gesetz zum Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderung führt zu branchenübergreifenden Verändungsprozessen, die auch alle Bauverantwortlichen betreffen. Der Arbeitsausschuss der Norm für Barrierefreiheit, der DIN 18040 hat bereits 2013 klargestellt, dass nur 0 cm hohe Türschwellen barrierefrei sind. Und sogar die oberste Baurechtsbehörde in BW schreibt in einem breit kommunizierten Runderlass aus dem Jahr 2014 Nullschwellen innerhalb des barrierefreien Bauens vor. Informieren Sie sich rechtzeitig über diese wachsenden neuen Chancen aber auch Haftungsgefahren. Müssen Sie z.B. 1 – 2 cm hohe Türschwellen in Nachhinein zurückbauen, ist der wirtschaftliche Schaden immens.

Seminarausschreibung: Das Nullschwellen-Seminar von Ulrike Jocham