1-2 cm hohe Schwellen aus Nutzersicht

Auch die Menschen mit einem intensiveren Unterstützungsbedarf!!!!! „Inklusion versteht die Verschiedenheit und Einzigartigkeit von Menschen in Fähigkeiten, Kompetenzen, Begabungen, Überzeugungen, sozialen oder regionalen Hintergründen sowie Formen des Lebens von Individuen oder Gruppen in der Gesellschaft als bereichernde Vielfalt und versucht sie aktiv zu nutzen.“ (UNESCO) Nullschwellen sind allein aus ergonomischen und ästhetischen Gesichtspunkten für alle […]

Weiterlesen

Die europäische Produktnorm für Fenster und Türen, die DIN EN 14351-1 stellt die maßgebliche Stellschraube zur Umsetzung der europäischen Bauproduktenverordnung bei Außentüren dar. Diese Verordnung fordert gleich zu Beginn von Bauwerken eine Planung und Ausführung, welche die Sicherheit von Menschen nicht gefährdet. Weiterhin untersagen die Grundanforderungen an Bauwerke in dieser Bauproduktenverordnung jegliche unannehmbaren Unfallgefahren wie […]

Weiterlesen

Es muss die echte Nullschwelle sein, ist ein Artikel von Ulrike Jocham, der in der Glaswelt 10/2017 erschienen ist. Lesen Sie hier den Artikel: Wer braucht schon Schwellen an denen nur der Schmutz und man selber daran hängen bleibt?! Für alle sind Nullschwellen ergonomischer, ästhetischer und schlichtweg besser. Doch für viele Menschen mit Behinderung und Senioren […]

Weiterlesen

Laut dem Beitrag „Rückbau in Mietwohnungen – Müssen Einbauten wieder raus?“ auf Rechtsindex, dem juristischen Informationsportal, gilt beim Abbau von Türschwellen für Mieter folgendes: „Eine Ausnahme gibt es bei Umbauten, die aufgrund einer Behinderung des Mieters nötig werden, beispielsweise breitere Türen für die Benutzung von Gehhilfen oder die Entfernung von Türschwellen. Hier hat der Mieter […]

Weiterlesen

Der Verein SELBSTBESTIMMT LEBEN IM LANDKREIS LUDWIGSBURG e.V. hat den Start der Nullschwellen-Petition ebenfalls an unseren Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann sowie an alle Ministerinnen und Minister des Landes Baden-Württemberg, an alle baden-württembergischen Landesministerien und an alle zuständigen Fraktionsvorsitzenden und Landtagsabgeordneten gesendet und mit folgenden Worten unterstützt: Sehr geehrte Frau Daniela Lenart, mein Name ist Antonio Florio, ich […]

Weiterlesen

Start Nullschwellen-Petition: Wenn es irgendwo brennt, kann jeder die 112 wählen, wenn allerdings im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg ein ganz neuartiges „Feuer am Dach“ ist, wo kann dann alarmiert und welche Nummer kann dann gewählt werden? Mein Schreiben im Anhang schildert, wie Gesetze und Vorschriften zum Thema Nullschwellen nicht beachtet werden und welche überflüssigen innovations- und inklusionshemmenden Strukturen […]

Weiterlesen

Der Nullschwellen-Runderlass: Warum dieser breit kommunizierte Runderlass des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vom 16.12.14 bis heute erfahrungsgemäß oftmals nicht bekannt ist, gilt es dringend breit und interdisziplinär zu diskutieren! Ein Einblick in diesen Nullschwellen-Runderlass der obersten Baurechtsbehörde BW zeigt, wie bedeutend und umfassend seine Forderungen sind: „Die weit verbreitete Annahme, 2 cm hohe Schwellen wären zulässig, traf […]

Weiterlesen

Eine erfahrene Pflegekraft fordert den Türschwellen-Schwellenrückbau von der Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut in zwei Pflegeimmobilinien. Eine der Pflegeimmobilien wurde vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg sogar laut der Badischen Zeitung mit 4, 4 Mio. zinslosem Darlehen aus dem Landeswohnraumförderungsprogramm bezuschusst. Weshalb? Diese 1 – 2 cm hohen Barrieren sind weder barrierefrei noch für ältere Menschen gebrauchstauglich. Eine erfahrene Pflegefachkraft […]

Weiterlesen

Im neuer neuen Pflegeimmobilie im baden-württembergischen Erligheim befinden sich gefährliche Stolperfallen. Ulrike Jocham ist Expertin für barrierefreies Bauen. Sie hat im Erligheimer Kleeblatt-Pflegeheim und im dazugehörigen Betreuten Wohnen Hindernisse für die Bewohner entdeckt. Im Interview aus der Ludwigsburger Kreiszeitung berichtet sie davon. Frau Jocham, Sie haben das neue Pflegeheim und das Betreute Wohnen in Erligheim […]

Weiterlesen

Genau wie unsere Netzwerkpartnerin Ulrike Jocham unterstützen wir, Nadine Schibrowski (Pflegemanagerin) und Ralf Schibrowski (Bausachverständiger für barrierefreien Bau und Umbau) des Pflegedienstes GPS, die schwellenlose Architektur! Türschwellen in jeglichen Höhen sind grundsätzlich zu vermeiden, da diese nicht nur für Menschen mit kognitiven Einschränkungen eine Sturzgefahr darstellen sondern für Jedermann. Eine 93- jährige Klientin unseres Pflegedienstes […]

Weiterlesen