Schwellenfreiheit in BW

Zitat eines Heilerziehungspflegers (HEP): Für den erfahren HEP Bernd Pörtener ist eine schwellenfreie Gestaltung superpraktisch: „Es liegt auf der Hand, dass Türen ohne Schwellen wichtig und besser sind, da muss man doch gar nicht darüber reden. Für viele, die einen Rollstuhl benutzen, kann auch eine Mauer in die Türe gebaut werden, die hat dann den […]

Weiterlesen

Die aktuell novellierte Landesbauordnung mit der kurz bevorstehenden Bekanntgabe der neuen Liste der technischen Baubestimmungen (geplant am 17.12.14) kann den aktuell und zukünftig zu erwartenden Wohnungsnotstand aufgrund des demografischen Wandels und die notwendigen Rahmenbedingungen für Inklusion aufgrund der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung nicht decken. Stellungnahme von Ulrike Jocham zur aktuell novelierten […]

Weiterlesen

Der sozialpolitische Sprecher der FDP (in BW) Jochen Haußmann hat mit folgender Mail auf das Schreiben von Ulrike Jocham vom 28.11.14 geantwortet. (siehe Mailtext unten). Schon am 17.12.14 soll die neue Liste der technischen Baubestimmungen bekannt gegeben werden. Daraufhin hat Ulrike Jocham erneut durch ein Schreiben vom 05.12.14 alle Verantwortlichen aus Ministerien und den Parteien […]

Weiterlesen

Es gibt keine technischen Gründe mehr, die den Bau von gefährlichen Türschwellen als Stolpergefahr, Nutzungsbarriere und Diskriminierung aufgrund von Exklusion (Ausschluss) rechtfertigen! Da die aufgeführten technischen Argumente des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur für die geschilderte Genehmigung von 2 cm hohen Türschwellen durch die neue Liste der technischen Baubestimmungen leicht widerlegt werden können, hat Ulrike […]

Weiterlesen

inklusiv wohnen/inklusiv leben weißt in einem Blogbeitrag vom 03.11.14 auf den hindernisreichen Zugang und Erhalt von DIN-Normen hin. DIN-Normen wie z.B. die Norm für barrierefreies Bauen (seither in BW die DIN 18024 und 18025 und nun bald die neue DIN 18040) werden in der Liste der technischen Baubestimmungen bekannt gegeben (eingeführt) und damit Teil der […]

Weiterlesen

In einer Mail am 28.11.14 versendet der Stadtbehindertenring STeiGLE das unten zum Download bereitstehende Schreiben, die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung, das Schreiben von Ulrike Jocham vom 04.05.14 an das Deutsche Institut für Normung sowie ein aktuelles Statement zur Zugänglichkeit von DIN-Normen, die bei Einführung über die Liste der technischen Baubestimmungen eine […]

Weiterlesen

Zwischenzeitlich hat der Landtag Baden-Württemberg am 5. November 2014 das Gesetz zur Änderung der Landesbauordnung beschlossen, der folgende Auswirkungen nach sich zieht: Bei Gebäuden ab drei Wohnungen muss nur ein Geschoss barrierefrei ausgeführt werden. Nur die jeweiligen Wohnräume müssen in den sehr wenigen neuen „barrierefreien Wohnungen“ nach Landesbauordnung in Baden-Württemberg „barrierefrei“ zugänglich und “ „barrierefrei“ […]

Weiterlesen

Nachdem das Schreiben von Ulrike Jocham, inklusiv wohnen/inklusiv leben auch an weitere beteiligte Ministerien, an alle Parteien im Landtag in Baden-Württemberg und an alle sozialpolitischen Sprecher sowie den Landesbehindertenbeauftragten von Baden-Württemberg Gerd Weimer versendet wurde, hat das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur trotz vorherigen nochmaligem telefonischem Hinweis auf die technische Lösung mit Schlagregendichtheit der Klasse […]

Weiterlesen

Aufgrund des demografischen Wandels und der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung (BRK) müssen schwellenfreie und universell designte Neubauten und vor allem schwellenfreie und universell designte Wohnungen entstehen. Laut DIE WELT gehen wir sogar auf eine dramatische Wohnungsnot für Senioren zu. Der aktuelle Bedarf kann schon jetzt nicht mehr gedeckt werden. Und nach […]

Weiterlesen