Schwellenfreiheit in BW

Am 18.07.14 fand ein langes Gespräch mit dem Langtagsabgeordneten Wolfgang Raufelder und Ulrike Jocham zur Novellierung der LBO im Haus der Abgeordneten statt. Hier hat die interdisziplinäre Expertin für Inklusion, Demografie und empowernde Architekur nochmals ausführlich ihre Standpunkte zur Novellierung der Landesbauordnung in Baden-Württemberg erläutert, damit die Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung […]

Weiterlesen

Zahlreiche Normen entsprechen nicht den Grundsätzen der Normungsarbeit nach der DIN 820 Teil 1. Weiterhin müssen zahlreiche Normen wie z.B. die DIN 18195 (erklärt „behindertengerechte“ Übergänge an Außentüren zum Einzelfall, obwohl bereits 23 Mio. Bürger für eine ausreichende Sicherheit schwellenfreie Außentüren benötigen) und z.B. die DIN 18040 nach der UN-Konvention über die Rechte von Menschen […]

Weiterlesen

Damit die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung (BRK) in der Architektur von Wohngebäuden, öffentlichen Einrichtungen (z.B. in Kindergärten, Schulen, Museen, Ämtern, Schwimmbädern u.v.w.) umgesetzt werden kann, muss in Baden-Württemberg und im ganzen Bundesgebiet noch viel passieren. Die BRK fordert in Artikel 2 und 4f ein universelles Design, das von möglichst allen Menschen […]

Weiterlesen

Laut Deutschem Institut für Normung e.V. ist nur schwellenfrei ist barrierefrei! Leider wird das Märchen einer angeblichen technischen Notwendigkeit von Schwellen weiter verbreitet. Türschwellen werden seit der Erfindung der Magnet-Doppeldichtung vor über 15 Jahren technisch nicht mehr benötigt! Der Schaden, der durch den unnötigen Bau von Türschwellen bei Außentüren seither entstanden ist, geht aufgrund der […]

Weiterlesen

Mit der aktuellen Baugesetzgebung und den aktuellen zahlreichen DIN-Normen, die die Gestaltung unserer Umfelder massiv beeinflussen, kann der demografische Wandel nicht bewältigt und die seit 2009 in Kraft getretene UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung nicht umgesetzt werden. Das betrifft Baden-Württemberg, aber auch die ganzen anderen Bundesländer in Deutschland! Seit über 25 Jahren […]

Weiterlesen

Info zur Weiterleitung: Leider werden Barrieren immer noch neu gebaut – gesetzlich erlaubt – mit DIN unterstützt – ENDLICH UMDENKEN… Für Schwellenfreiheit – Keine unnötigen Stolperfallen in privaten und öffentlichen Gebäuden und Wohnungen – UNTERSTÜTZEN!!!! Barrierefreiheit ist ein Grundrecht laut UN-Konvention für Menschen mit Behinderungen – Barrierefreiheit nützt allen – EINER FÜR ALLE – ALLE […]

Weiterlesen

Stuttgart, 22.10.14 An alle bei der aktuellen Novellierung der LBO beteiligten Entscheidungsträger Sehr geehrte Politiker! Hiermit möchten wir Sie bitten, die von Frau Ulrike Jocham aufgeführten Punkte und Vorschläge in ihren Schreiben vom 08.09.14 und vom 18.09.14 bei der aktuellen Novellierung der Landesbauordnung hier in Baden-Württemberg zu berücksichtigen. Auch wir unterstützen diese Punkte und Forderungen […]

Weiterlesen

Diese Schreiben wurde weiterhin am 03.11.14 an alle Fraktionen im Landtag versendet! Novellierung der Landesbauordnung in Baden-Württemberg Sehr geehrte Frau Dr. Splett und sehr geehrter Herr Dr. Reutzsch, vielen Dank für Ihr Schreiben vom 14.10.14. Meine Bitte folgende Ausnahmeregelung bezüglich dem „Barrierefreien Bauen“ in der Liste der Technischen Baubestimmungen zu streichen, möchte ich gerne nochmals […]

Weiterlesen

Die Preise von DIN-Normen sind beachtlich. Aktuell kostet beispielsweise die DIN 18040 Teil 2 für das Wohnen zum Download 98,00 Euro (siehe Link zum Beuth Verlag unten). Beim barrierefreien Bauen sind allerdings viel mehr Normen beteiligt, wie z.B. die DIN 32975, die die „Gestaltung visueller Informationen im öffentlichen Raum zur barrierefreien Nutzung“ beschreibt (Download 79,00 […]

Weiterlesen

Der GPS-Pflegedienst aus Bad Dürrenberg sammelt täglich Erfahrungen mit Türschwellen, zu engen Türen und kleinen Bewegungsräumen in den bestehenden Wohnungen. In Neubauwohnungen sind diese Nutzungsbarrieren technisch und betriebswirtschaftlich nicht mehr notwendig: „Mit einer Gesetzgebung, welche alle Verantwortlichen in den Branchen verpflichten würde, sich nach den neusten technischen und wissenschaftlichen Standards zu richten, wäre ein wichtiger […]

Weiterlesen