Rückbau von 1 – 2 cm hohen Außentürschwellen

Selbst im Altbau ist der Rückbau von  1 – 2 cm hohen Außentürschwellen als gefährliche Stolperfallen möglich. Drei Dienstleister aus der Altenhilfe zeigen, dass selbst in bestehenden Gebäuden wesentlich flachere, komfortablere und leichter nutzbare Übergänge an Außentüren möglich sind. Lesen Sie mehr dazu in meinen neuen Artikel in der aktuellen Ausgabe des Seniorenheimmagazins „Sturzpräventive Außentüren in der Altenhilfe: 2 cm hohe Türschwellen als gefährliche Stolperfallen im Bestand können abgebaut werden!“

Hier geht es zum kompletten Artikel: Jocham_Seniorenheimmagazin_2018_2

Im Neubau können Nullschwellen bereits seit über 20 Jahren problemlos umgesetzt werden. Leider weisen bis heute immer noch die meisten neuen Pflegeimmobilien technisch überholte Außentürschwellen auf. Jedes Kabel,  jede Teppichkante und jede Türschwelle stellen eine immense Sturzgefahr insbesondere für ältere Menschen dar. Je älter die Menschen bei Stürzen sind, umso schlimmer können die Folgen sein. 1 – 2 cm hohe Türschwellen stehen im Widerspruch zu den grundlegenden Anforderungen für ein sicheres und gesundheitsförderndes Wohnen im Alter. Allein aus Sicht der Profession Pflege haben Türschwellen in Gebäuden und Wohnungen für ältere Menschen nichts zu suchen.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind markiert *

*

%d Bloggern gefällt das: