Schwellenfreiheit in D

Bayern fördert Barrierefreiheit für bestehende Wohnungen mit bis zu 10.000 Euro. Für bestehenden Eigentum- und Mietwohnraum  gibt es ein leistungsfreies Baudarlehen von bis zu 10.000 Euro. Mit dieser Förderung können mit unterschiedlichen Anpassungsmaßnahmen Einfamilienhäuser und Wohnungen an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung angepasst werden.         Folgende Wohnumfeld verbessernde Barriere- und Schwellenabbauten sind […]

Weiterlesen

Das Jahres-Seminar Baurechtsuche 2019 für Baufachleute findet am 24.10. in München statt. Ich freue mich neben hochkarätigen Referenten wie Prof. Dr. Klaus Englert, Dr. jur. Florin Englert, Liane Allmann von der Agentur Kitty & Cie, Prof. Dr. Bernhard Rauch und Dr. Barbara Schellenberg einen Vortrag zum Thema „Barrierefreiheit: Technik und Recht“ halten zu können! Zum […]

Weiterlesen

Eine interdisziplinäre Beratung für Barrierefreiheit bei Neubauplanungen spart für private Bauherren immense Kosten. Gleichzeitig steigt die Werthaltigkeit der ganzen Immobilie. Auf dem Wohnungsmarkt gibt es bis heute fast keine tatsächlich barrierefreien und demografietauglichen Wohnungen. Doch der Bedarf steigt kontinuierlich, allein schon aufgrund des demografischen Wandels. In der Baubranche wird bereits in den Ausbildungen versäumt, das wichtige […]

Weiterlesen

Spielt die UN-Behindertenrechtskonvention vor Gericht eine Rolle? Eine extrem spannende Frage. Laut dem Deutschen Institut für Menschenrecht kommt Gerichten bei der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonventioin (kurz: UN-BRK) sogar eine entscheidende Rolle zu. Und nicht nur das: „Die Bedeutung der UN-BRK kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie ist eine verbindliche Richtschnur für die Gleichstellung von Menschen […]

Weiterlesen

Der Bayerische Fenstertag 2019 von der Schreinerakademie Bayern findet am 01.03.19 in Feuchtwangen statt.  Über 130 bayerische Fensterbauer treffen sich zum kollegialen Austausch. Zusätzlich erwarten die Teilnehmer verschiedenste Vorträge zum Thema Fenster. Auch Nullschwellen werden an diesem Tag thematisiert! Ich freue mich auf dem Bayerischen Fenstertag 2019 genau darüber referieren zu können: Barrieren und Gefahren am […]

Weiterlesen

Am 16.11.18 habe ich das erste Nullschwellen-Seminar durchgeführt. Es ist mir gelungen verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Professionen an einen Tisch zu bekommen. Die Kluft zwischen dem immens großen menschlichen Bedarf nach Nullschwellen an Außentüren und dem vorhandenen Angebot ist immer noch erstaunlich groß. Der fragwürdige Türschwellenbau wird weiter fortgeführt. Unter diesen Umständen kann es nur […]

Weiterlesen

Sparen an der Barrierefreiheit im Wohnungsbau? Weshalb? Sind Barrieren und Schwellen einmal eingebaut, können sie fast immer nur sehr teuer zurückgebaut werden und häufig sogar überhaupt nicht mehr. Die teuren Rückbauten im Zeitalter von demografischem Wandel und Inklusion sollen dann Pflegeversicherung, KFW-Bank und die Bürger bezahlen? Im Entwurf des Gesetzes zur Änderung der Landesbauordnung Baden-Württemberg […]

Weiterlesen

  Ein Wohnungsbau, der von nahezu allen genutzt werden kann, ist wirtschaftlich machbar. Das ist mehr als Barrierefreiheit. In meinem neuen Brückenbautext, der zwischen den Professionen Planen und Bauen, Selbsthilfe, Pädagogik, Sonderpädagogik, Pflege, Universal Design und Design sowie Inklusion und Demografie vermittelt, beschreibe ich Lösungen für einen zukunftstauglichen Wohnungsbau mit spannenden Kostensenkungseffekten. Bei den längst […]

Weiterlesen

Die Nullschwellen-Stellungnahme: Allerspätestens seit Herbst 2013 ist durch die Nullschwellen-Stellungnahme vom Arbeitsausschuss der DIN 18040 bundesweit mehr als klar, dass 1 – 2 cm hohe Türschwellen innerhalb des barrierefreien Bauens unzulässig sind. BEHINDERTE  MENSCHEN hat in einem Artikel von mir diese bedeutende Stellungnahme öffentlich gemacht. Alle gefährlichen rund 1 – 2 cm hohen Stolpergefahren müssen […]

Weiterlesen

Das ift Rosenheim fordert mit seinem neuen Forschungsvorhaben „passierbare“ oder gar „überrollbare“ Türschwellen“, obwohl dafür längstens keine technischen Gründe mehr bestehen, insbesondere im Neubau. Nullschwellen sind technisch längstens gelöst. Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) fordert eine Zugänglichkeit für alle und ein Universal Design, das jeder nutzen kann. Da Nullschwellen an Außentüren jeder nutzen kann, entsprechen diese dem […]

Weiterlesen