Author's Posts

Nachhaltige Inklusion, die eine Verbesserung für alle darstellt, das wünschen sich viele meiner Kunden, wie z.B. innovative Hotel- und Restaurantbetreiber, Unternehmer in der Tourismusbranche, Städte und Kommunen, Verbände, Hersteller, Bauträger, Architekten, Handwerker, Unternehmen in der Alten-, Behinderten- sowie Kinder-  und Jugendhilfe, Behindertenbeauftragte uvm. Allein meine Vorträge lösen spannende interdisziplinäre Change-Management- und Verbesserungs-Prozesse in den Ergebnissen […]

Weiterlesen

Menschen mit Sehbehinderung und Vollerblindung benötigen im Straßenraum taktil erfassbare Höhenunterschiede (also eine Art Schwelle) um spüren zu können, wo z.B. Straßen und Schienen von Zug oder U-Bahn beginnen. Kann mit dem Langstock nicht ertastet werden, wo u.a. eine Straße beginnt, besteht Lebensgefahr. Doch auf der Terrasse und auf dem Balkon ist eine völlig andere […]

Weiterlesen

Wo sind die Medien als Kontrollinstanzen der Demokratie? Diese Frage stelle ich mir schon länger, insbesondere am Beispiel des äußerst komplexen und interdisziplinären Themas der Nullschwellen an Außentüren. Nullschwellen sind ein Thema das definitiv jeden einzelnen betrifft! Es geht nicht nur um Barrierefreiheit, es geht u.a. auch um eine nachhaltige Werthaltigkeit von Immobilien. Im Neubau […]

Weiterlesen

Seit 2017 erhält das Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg und die zuständige Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut interdisziplinäre Hinweise auf den Bau von Türschwellen, die technisch längst komplett überflüssig sind. Der bundesweit einzigartige Inklusionserfolg des Nullschwellen-Runderlasses von der obersten Baurechtsbehörde Baden-Württemberg könnte dieses Bundesland längst zum beispielgebendenVorreiter machen. Doch selbst die Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut reagiert bis heute nicht auf […]

Weiterlesen

Inklusive Wohnprojekte, die für alle Menschen besser sind (außer bei Fremd- und Selbstgefährung) und selbst Menschen mit einem 24-stündigen Pflege- und Assistenzbedarf nicht ausgrenzen, sind nicht nur konzeptionell sondern auch wirtschaftlich längst möglich. Sogar die Pauschale, die z.B. im Betreuten Wohnen aus der Altenhilfe in der Regel monatlich mit rund 100 – 150 Euro anfällt, […]

Weiterlesen

Die Fachtagung für ALLE im öffentlichen Raum Möglichkeiten – Chancen – Forderungen des barrierefreien Bauens findet am 02. und 03. Juli 2020 in Marburg statt. Hier erhalten u.a. Architekten, Bauingenieure, Handwerker, Behindertenbeauftragte, Bausachverständige, Immobilienwertermittler, Produkthersteller, Verbände, Bauträger, Normen- und Gesetzgeber und viele weitere Professionen umfassende Informationen zum barrierefreien Planen und bauen in öffentlichen Gebäuden und im […]

Weiterlesen

Besuch im neuen Landtag mit Barrieren: Gemeinsam mit Brigitte und Frieder Seiferheld, die sich beide in der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. als Peer und als Schatzmeister engagieren, konnte ich am 03.02.20 im Rahmen der Nullschwellen-Petition, die bis heute geprüft wird, die Bürgersprechstunde des Petitionsausschusses im neuen Bürger- und Medienzentrum des Landtags von Baden-Württemberg besuchen. […]

Weiterlesen

Mangel an Schnittstellenkompetenz ist in der 1. Antwort vom Verkehrsministerium BW (VM BW) zu erkennen. Dieses Schreiben gibt es in diesem Blogbeitrag zum Download inklusive einer Erläuterung der Hintergründe, die zur Entstehung des Nullschwellen-Runderlasses geführt haben. Die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Antwort, habe ich erst vor kurzem beim VM BW angefragt und relativ rasch das […]

Weiterlesen

Die Antwort der Landesbehindertenbeauftragten auf meine erste Anfrage bezüglich der immer noch fehlenden Belege habe ich am 03.02.20 erhalten und kann hier in diesem Blogbeitrag nachgelesen werden. Es bleibt spannend! In bereits zwei Beschlussempfehlungsberichten des Petitionsausschusses im Landtag von Baden-Württemberg fehlen bedeutende Belege für  erstaunliche Behauptungen. Und nicht nur das! Es liegen mittlerweile mindestens vier Quellen vor, […]

Weiterlesen