Das Nullschwellen-Seminar

Das Nullschwellen-Seminar von Ulrike Jocham, der Frau Nullschwelle, bietet die Gelegenheit, kompaktes Nullschwellen-Know-how für Außentüren aus einer beispielgebenden interdisziplinären Forschung von über 15 Jahren zu erhalten. Das gibt es nur bei Frau Nullschwelle!

Türen ohne einen hinderlichen und störenden Türanschlag gewinnen beständig an Bedeutung. Sie ermöglichen einen fließenden Übergang zwischen innen und außen mit einem anspruchsvollen ästhetischen Mehrwert. Nullschwellen ohne Ecken und Kanten im Boden verbessern die Schnittstelle zwischen auftretenden Füßen und rollenden Rädern. Gleichzeitig verändern sich die Bedarfe und die rechtlichen Vorschriften an Architektur im Zeitalter von demografischem Wandel und Inklusion spürbar. Dies hat auch Auswirkungen auf die verschiedenen Landesbauordnungen. Immer mehr Gebäude bzw. Gebäudebereiche müssen u.a. die Anforderungen von Inklusionserfolgen wie z.B. der Nullschwellen-Stellungnahme vom Arbeitsausschuss der DIN 18040 und des Nullschwellen-Runderlasses der obersten Baurechtsbehörde Baden-Württemberg erfüllen – und das bedeutet Nullschwellen, die baukonstruktiv systemsicher und nachhaltig schwellenfrei geplant werden müssen. Das neue Sachgebiet der Nullschwellen erfordert Know-how aus einem interdisziplinär herausfordernden Themenkomplex mit spannenden ergonomischen, bautechnischen, normativen und rechtlichen Fragenstellungen. Holen Sie sich Ihren disziplinübergreifenden Wissensvorsprung sowie Spaß am Thema Barrierefreiheit und Universal Design mit einen neuen empowernden Gestaltungsansatz und schützen Sie sich rechtzeitig vor kostenintensiven Planungsfehlern und Regressansprüchen.

Weshalb werden bis heute fast überall technisch grundlos Türschwellen verbaut, die schon längst nicht mehr zu den aktuellen Anforderungen an funktionstaugliche, werthaltige und nachhaltige Immobilien passen? Nicht nur diese Frage kann Ulrike Jocham mit ihrer intensiven, transdisziplinären und jahrzehntelangen Recherchearbeit kompetent beantworten. Dieses Nullschwellen-Wissen ist für alle innovativen und kundenorientierten Unternehmen, die ganz vorn mit dabei sein wollen, unverzichtbar. Nullschwellen stellen neues Architektur-Empowerment sowie Immobilienwertsteigerungen dar! Einmal verbaute Türschwellen können nur extrem kosten- und materialintensiv und meist nur mit immensen technischen Nachteilen zurückgebaut werden dar. Deshalb holen Sie sich Ihre Nullschwellen-Sicherheit für den Neubau und den Bestand!

 

Noch freie Plätze gibt es am 28.09.20 in Hamburg Barrierefreiheit im Seminarraum inklusive!

Weitere Termine in Stuttgart folgen demnächst!

 

Person im Rollstuhl mit Alterssimulationsanzug: Eindrücke vom Perspektiven-Wechsel im Nullschwellen-Seminar: Wie ist es mit Alterssimulationsanzug und Rollstuhl eine kleine Schwelle zu passieren? Bild zum Blogbeitrag: Das Seminar von der Frau Nullschwelle war der Hammer!

Perspektiven-Wechsel bei einem bereits stattgefundenen Nullschwellen-Seminar Foto: Ulrike Jocham

Mehr Infos zur interdisziplinären Top-Referentin

Das sagen Seminarbesucher nach Seminaren von Ulrike Jocham, der Frau NullschwelleArchitekturbüro und Fensterbauer sowie weitere Referenzen

 

 

 

 

 

 

Infos zum interdisziplinären Seminar auf den Internetseiten der Architektenkammer BW.

 

 

One Comment, RSS

  1. Avatar

    Beier Christian 31. Juli 2020 @ 9:54

    Herzlichen Dank, Frau Jocham für Ihre beständige und fundierte Arbeit! Ich hatte selber einige Jahre mit Menschen mit Behinderung zu tun und beobachte ihre Arbeit seit vielen Jahren. Ich kann nur meinen Hut ziehen vor so viel Engagement in Sachen Nullschwelle. Gerade dieses Thema wurde in den vergangenen Jahren immer aktueller und es ist mir ein Rätsel, wie sehr es immer noch von der Industrie und den politischen Entscheidern ignoriert wird. Durch Ihre kompetenten, langjährigen Recherchen und Studien, sowie durch Ihre Seminare, Frau Jocham, tragen Sie außerordentlich zu einer wesentlichen Verbesserung des Alltags von Menschen mit und ohne Behinderung bei. Ich kann nur jedem empfehlen eines ihrer Seminare zu besuchen. Gerade Menschen ohne Behinderung dürfen hier ihren Blickwinkel verändern und erfahren, was absolute Barrierefreiheit bedeutet und wie diese gut umzusetzen ist. MfG Christian Beier

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind markiert *

*