Stellungnahme von Hans-Peter Matt zur Novellierung der LBO in BW

Das Beratungs- und Planungsbüro mahp-barrierefrei aus Haslach im Kinzigtal unterstützt die Forderungen von inklusiv wohnen/inklusiv leben nach einem schwellenfreien Universal Design mit ausreichend großen Bewegungsflächen bei der Novellierung der LBO in Baden-Württemberg:

Sehr geehrte Frau Staatsekretärin Splett,
sehr geehrte Herren Raufelder, Poreski und Weimer!

Hiermit möchte ich Sie bitten, die von Frau Ulrike Jocham aufgeführten Punkte und Vorschläge in ihren Schreiben vom 08.09.14 und 18.09.14 an alle Mitwirkenden bei der Novellierung der Landesbauordnung zu berücksichtigen. Auch ich unterstütze diese Punkte und Forderungen als betroffener Rollstuhlfahrer mit Querschnittslähmung sowie aufgrund meiner Arbeit und den Erfahrungen aus der täglichen Praxis.

Bis heute werden technisch längst mögliche Standards in der Baubranche ignoriert, was kurz-, mittel- und langfristig auch einen beachtlichen wirtschaftlichen Schaden verursacht.......... (Komplette Stellungnahme siehe Link bei diesem Blogeintrag unten!)

Hier geht es zur Homepage von mahp-barrierefrei

Hier geht es zur kompletten Stellungnahme von Hans-Peter Matt, mahp-barrierefrei

 

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind markiert *

*