Wirtschaftliche Effizienz durch Universal Design – Eine wertschätzende Haltung bei der Gestaltung von Räumen, Hilfsmitteln und sozialen Dienstleistungen ermöglicht Einsparpotentiale und Inklusion

Cover_Ausgabe_Dezember_2014_Magazin_BarrierefreiNeben der Gestaltung von Gebäuden und Umfeldern fordert die UN-Behindertenrechts-konvention (BRK) auch ein Universal-Design bei Dienstleistungen. Diese sollen „von allen Men-schen im größtmöglichen Umfang genutzt werden können, ohne dass eine Anpassung oder ein spezielles Design erforderlich ist.“ Genau derselbe Ansatz wurde innerhalb des Bielefelder Modells lange vor dem Inkrafttreten der BRK umgesetzt.

Weiterlesen…
Weitere Infos

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind markiert *

*

%d Bloggern gefällt das: