Grundlose und teure Inklusionshindernisse – Neue Publikation von Ulrike Jocham in „behinderte menschen“ (Ausgabe 3/2017)

Die unendliche Geschichte von bis zu zwei Zentimeter hohen Türschwellen geht weiter – wie lange wohl noch?

„Ich hänge an der Decke und koche, du musst kommen und mich abkratzen!“ Mit dieser Beschreibung bringt der erfahrene Verbandsfunktionär Willi Rudolf seine Fas- sungslosigkeit zum Ausdruck. Der selbst betro ene Experte in Behindertenfragen beschreibt seine aktuellen Erlebnisse in einer ganz neuen Wohnanlage des Betreuten Wohnens für ältere Menschen in Baden-Württemberg: „Sogar in der Musterwohnung dieses Neubaus ist die Türschwelle zur Terrasse 2,2 cm hoch.“ Als Begründung habe er die übliche Antwort erhalten: Das sei wegen des Wassers. Doch Rudolf kennt die technischen Lösungen schon lange und hat selbst in seinem eigenen Haus Null- schwellen, die ohne Probleme seit vielen Jahren funktionieren. (…)

Kompletter Artikel aus der Fachzeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN als pdf

 

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind markiert *

*

%d Bloggern gefällt das: