Netzwerk Brückenbau

Der Nullschwellen-Runderlass: Warum dieser breit kommunizierte Runderlass des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vom 16.12.14 bis heute erfahrungsgemäß oftmals nicht bekannt ist, gilt es dringend breit und interdisziplinär zu diskutieren! Ein Einblick in diesen Nullschwellen-Runderlass der obersten Baurechtsbehörde BW zeigt, wie bedeutend und umfassend seine Forderungen sind: „Die weit verbreitete Annahme, 2 cm hohe Schwellen wären zulässig, traf […]

Weiterlesen

Das Nullschwellen-Einbaubeispiel aus dem Jahr 1999 funktioniert bis heute problemlos. Jedes Wetter bleibt seit fast 20 Jahren zuverlässig draußen. Die Magnet-Nullschwellen wurden im BETREUTEN WOHNEN des Espachstifts eingebaut – die Frau Nullschwelle hat den zuständigen Fenster- und Türenspezialist Peter Stiborsky für die GLASWELT interviewt. Obwohl Nullschwellen bereits seit über 20 Jahren technisch bis ins letzte […]

Weiterlesen

Das Thema Nullschwellen wird in der Türen- und Fensterbranche endlich breit diskutiert! Diese neue Publikation von Ulrike Jocham ist aufgrund eines Fachartikel von Prof. Michael Lange in der FASSADE Ausgabe 3/2017 entstanden.   Neuer Fachbeitrag von der Frau Nullschwelle gibt es hier: Fassade 01:2018_Ulrike Jocham Mehr Infos zur FASSADE – Technik und Architektur. https://www.die-fassade.de  

Weiterlesen

Die Mail von Medizinaldirektor a. D. Rainer Hesse an Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut wurde am 16.10.2017 dem Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg zugesendet. Auslöser dafür ist das dringend zu prüfende Schreiben von der Ministerialdirigentin Kristin Keßler vom 04.10.17 an mich, in welchen befremdliche Behauptungen ohne jeglichen Beleg oder Beweis aufgeführt werden. Nach mehr als zahlreichen Hinweisen und Schreiben von […]

Weiterlesen

Ist eine Nullschwelle oder eine 1 – 2 cm hohe Türschwelle für Menschen mit Sehbehinderung und Vollerblindung zur räumlichen Orientierung an Außentüren notwendig? Experten kommen hier zu Wort und sagen nein. Türen und Außentüren sind Teile von Gebäuden und Wohnungen und betreffen damit den Innenbereich. Laut Aussagen von Experten, Verbänden und Betroffenen benötigen Menschen, die […]

Weiterlesen

Schwellenlose Außentüren mit Einsparpotential, ein Artikel von Ulrike Jocham ist in PLAN AKTUELL Ausgabe 2/2017 erschienen. Den Artikel gibt es unter diesem Link. Hier ein Einblick in den Artikel: „Das Naturhotel „Tannerhof“ in Bayrischzell ermöglicht als Vorreiter in der Hotelbranche seinen Gästen mit der schwellenfreien Magnet-Doppeldichtung absolut barrierefreie, komfortable und sturzpräventive Übergänge von innen nach […]

Weiterlesen

Sichere Raumgestaltung für alle von Ulrike Jocham ist in CAREkonkret Ausgabe 24/2017 vom 14.06.13 erschienen. Nullschwellen sind längst nachhaltig dicht und systemsicher möglich und als bauseitige Sturzprävention insbesondere in Pflegeimmobilien unverzichtbar! BeneVit hat für alle Pflegeheimgebäude den Standard der absoluten Schwellenfreiheit selbst bei Außentüren eingeführt. Die schwellenlosen Dichtungen überzeugten auch die Jury des ALTENPFLEGE Innovationspreises 2013. […]

Weiterlesen

Begriffe über Behinderung – häufig haben sich die aktuellen Begrifflichkeiten noch nicht überall ausreichend verbreitet. In zahlreichen Artikeln und Fernsehberichten wird oftmals noch „der Behinderte“ als Substantivierung verwendet. Z.B. in der Pädagogik, Sozialpädagogik und Heilpädagogik oder in den Sozialwissenschaften ist dies schon längst ein no-go. Doch zum Glück gibt es für andere Professionen Formulierungshilfen!   […]

Weiterlesen

Schwellenfreie Außentüren in der Altenhilfe: Das Espachstift – ein Altenhilfeträger mit Leuchtturmwirkung Dieser Artikel von Ulrike Jocham ist im Seniorenheimmagazin Ausgabe 2/2016 erschienen. „In der Pflege ist alles andere als 0 cm Schwachsinn“, sagt der Geschäftsführer der Stiftung Espachstift aus Kaufbeuren Markus Poppler. Pflegeexperten wissen in der Regel um die fundamentale Bedeutung von Schwellenfreiheit und […]

Weiterlesen

Ein Quartier für alle – das Bielefelder Modell findet bundesweit Nachahmer In Bielefeld gibt es Wohnungen nach dem geforderten Universal Design der UN-Behindertenrechtskonvention, die alle Menschen nutzen können. Es hat sich gezeigt, dass die meisten Menschen in Wohnungen mit Bewegungsflächen von min 120/120 cm zurechtkommen. Voraussetzung ist allerdings eine konsequente Schwellenfreiheit bei den Außentüren und […]

Weiterlesen