Aktuelles

Die Nullschwellen-Petition geht weiter. Es fehlen bis heute ganz konkrete technische Begründungen für den Bau der 1 – 2 cm hohen Türschwellen im neuen Kleeblatt-Pflegeheim in Erligheim und in der neuen betreuten AWO-Seniorenwohnanlage in Freiburg-Weingarten. Beide Pflegeimmobilien wurden erst 2017 ganz neu eröffnet. Die Nullschwellen-Stellungnahme und der Nullschwellen-Runderlass erfordern konkrete technische Begründungen für jeden Türschwellen-Ausnahmefall! […]

Weiterlesen

0 cm hohe Türschwellen sind gefragt! Bis heute hält sich die erstaunliche Annahme 1 – 2 cm hohe Türschwellen seien barrierefrei. Und das, obwohl längst bekannt ist, dass nur Nullschwellen nach der DIN 18040 Teil 1 und 2, der Norm für Barrierefreiheit, barrierefrei sind. Selbst in dem in der Fenster- und Türenbranche bedeutenden Leitfaden zur […]

Weiterlesen

Statt die Beiträge für die Pflegeversicherung weiter zu erhöhen, könnten wir es längst besser! Mit einer inklusiven und demografietauglichen Architektur, die stärkt und die Selbstständigkeit fördert (statt unnötig Pflegebedarf zu erzeugen), und mit innovativen Betreuungskonzepten, die Synergieeffekte und volkswirtschaftliche Einsparpotentiale erzeugen. Mehr dazu hier Doch stattdessen werden sogar neue Pflegeimmobilien so gebaut, dass sie Pflegebedarf zusätzlich schaffen, […]

Weiterlesen

Es gibt längst wirtschaftliche Lösungen, die dem Pflegenotstand entgegenwirken und zu besseren Arbeitsbedingungen für das Pflegepersonal führen!! Gleichzeitig ist Inklusion beim Wohnen und die Umsetzung des Artikel 19 der  UN-Behindertenrechtskonvention (Jeder soll wohnen können, wo, wie und mit wem er möchte!) längst möglich!!!!!! Unabdingbare Grundvoraussetzung für die Konzeptumsetzung ist und bleibt allerdings eine schwellenfreie Architektur […]

Weiterlesen

Es muss die echte Nullschwelle sein, ist ein Artikel von Ulrike Jocham, der in der Glaswelt 10/2017 erschienen ist. Lesen Sie hier den Artikel: Wer braucht schon Schwellen an denen nur der Schmutz und man selber daran hängen bleibt?! Für alle sind Nullschwellen ergonomischer, ästhetischer und schlichtweg besser. Doch für viele Menschen mit Behinderung und Senioren […]

Weiterlesen

Kennen Behörden ihre eigenen Gesetze und Vorschriften nicht? Aktuelle Nullschwellen-Petition macht Druck auf die baden-württembergische Landesregierung  Stuttgart, 18. Mai 2018 Müssen Betreute Wohnanlagen barrierefrei und schwellenfrei sein? Nein, behaupten die Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und die Ministerialdirigentin Kristin Keßler (in zwei Schreiben vom 03.10.17 und vom 14.12.17). „Das wird teuer, für unsere sozialen Sicherungssysteme und für die […]

Weiterlesen

Barrierefreie, universell designte und inklusive Türen – oder einfach bessere Türen für alle! Nullschwellen werden allein aufgrund von demografischem Wandel und Inklusion immer unverzichtbarer. Zusätzlich ermöglichen sie eine Verbesserung für jeden einzelnen – in der Nutzung und im Design! Handwerker, Architekten, Bauträger und Bauherren können mit Nullschwellen nicht nur Mehrwerte und Wettbewerbsvorteile generieren. In ganz […]

Weiterlesen

Da es seit über einem Jahr an einer neu einzurichtenden Notrufzentrale gegen Innovations- und Inklusionshemmung mangelt, hat sich einiges für die Nullschwellen-Petition angesammelt. Deshalb gibt es zum Part 1 der Nullschwellen-Petiton nun auch einen Part 2 der Nullschwellen-Petition Liebe Landtagsabgeordnete von Baden-Württemberg, bitte informieren Sie sich rechtzeitig, bevor Sie im Plenum zur Beschlussempfehlung des Petitionsausschusses abstimmen. […]

Weiterlesen