Alt und Jung als Chance für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen?

Es gibt längst wirtschaftliche Lösungen, die dem Pflegenotstand entgegenwirken und zu besseren Arbeitsbedingungen für das Pflegepersonal führen!! Gleichzeitig ist Inklusion beim Wohnen und die Umsetzung des Artikel 19 der  UN-Behindertenrechtskonvention (Jeder soll wohnen können, wo, wie und mit wem er möchte!) längst möglich!!!!!! Unabdingbare Grundvoraussetzung für die Konzeptumsetzung ist und bleibt allerdings eine schwellenfreie Architektur mit Nullschwellen an allen Türen und mit niveaugleichen Duschen ohne feste unflexible Duschabtrennung!!!  Mehr dazu in meinem Fachartikel aus der Fachzeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN, Ausgabe 3/4 2007

Heft-2007_Artikel BielefelderModell Artikel BielefelderModell_UlrikeJocham

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind markiert *

*